Werkbuch 2
Baubegriffe_IVHB.pdf
(5.7 MB)
"Harmonisierung der Baubegriffe und Messweisen nach IVHB im Kanton Zürich"

Die Begriffe und Messweisen der interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der Baubegriffe wurden ins kantonale Recht übernommen. Den Gemeinden bleiben ab Inkrafttreten des geänderten PBG per 1.3.2017 acht Jahre Zeit, ihre Bau- und Zonenordnungen anzupassen.

Das Werkbuch liefert eine Gegenüberstellung der Änderungen, zeigt die Auswirkungen auf und gibt Hinweise für den Vollzug auf kommunaler Ebene.

Referate unserer Feierabendveranstaltung vom 29.8.2017:
Präsentation.pdf (5.2 MB)

Für Rückfragen:
Suter • von Känel • Wild • AG
Olaf Wolter, Peter von Känel oder Tabea Marfurt, Tel. 044 315 13 90


Werkbuch 1
Innenentwicklung im Quartier.pdf

(10.4 MB)
"Innenentwicklung im Quartier"

Die Innenentwicklung steht zuoberst auf der Traktandenliste der Raumplanung. Ob sie tatsächlich qualitätsvoll umgesetzt werden kann, steht und fällt mit der Entwicklung im Quartier und entscheidet sich deshalb auf kommunaler Ebene.

Wir befassen uns intensiv mit diesen Fragen. Aus der Praxis heraus haben wir das Werkbuch «Innenentwicklung im Quartier» erarbeitet.

Für Rückfragen:
Suter • von Känel • Wild • AG
Reto Wild, Michael Camenzind oder Peter von Känel, Tel. 044 315 13 90


Entscheidungsgrundlagen
Vergabewesen.pdf
(4.0 MB)
"Planungs- und Bauaufträge - Entscheidungsgrundlagen für die Vergabe"

Die Vergabe von Planungs- und Bauaufträgen ist komplex. Je nach Phase des Planungs- und Bauprozesses sind unterschiedliche Arten von Leistungen gesucht. Umso wichtiger ist die Auseinandersetzung mit den zu lösenden Aufgaben zu Beginn.

Unser Grundlagenpapier gibt praxisbezogene Antworten. Es vermittelt Bauherren das nötige Wissen, um zugeschnitten auf die Aufgabenstellung die am besten geeignete Beschaffungsform und das korrekte Vergabeverfahren zu wählen und den richtigen Leistungsträger zu bestimmen.

Für Rückfragen:
Suter • von Känel • Wild • AG
Reto Wild oder Olaf Wolter, Tel. 044 315 13 90


Quartier Talgut, Winterthur
Gebiet entwickelt.pdf
(3.7 MB)
Quartier Talgut, Winterthur
"Gebiet entwickelt - Das Recht auf eine Innenentwicklung"

Die Gebietssanierung gemäss PBG ist gegenwärtig das griffigste gesetzliche Instrument im Dienst der Innenentwicklung. Es wurde nun erstmals in Winterthur auf privater Basis sinngemäss angewandt.

Dabei wurde erkannt, wie die heutigen gesetzlichen Regelungen verbessert werden müssten.

Für Rückfragen:
Suter • von Känel • Wild • AG
Reto Wild, Tel. 044 315 13 90


Arbeitshilfe
Innenentwicklung.pdf
(2.0 MB)
Arbeitshilfe "Aktivierung von Innenentwicklungspotenzialen"

Die Ansprüche an den Wohnraum steigen und die Bevölkerung im Kanton Schaffhausen nimmt weiter zu.

Die im Auftrag des VAS (Verein Agglomeration Schaffhausen) erarbeitete Arbeitshilfe unterstützt die Gemeinden im Bestreben, die Siedlungsentwicklung weitgehend auf überbautem Gebiet zu konzentrieren anstatt die Siedlungsflächen weiter auszudehnen. Die praxisorientierte Arbeitshilfe zeigt anhand von Beispielen Erfolgsfaktoren bei Innenentwicklungen auf, mit dem Ziel, dass die Gemeinden ihre Potenziale besser nutzen können.

Für Rückfragen:
Suter • von Känel • Wild • AG
Olaf Wolter, Tel. 044 315 13 90


Arbeitshilfe
Laermschutz.pdf
(4.5 MB)
"Siedlungsverträgliche Lärmschutzwände" - Arbeitshilfe zum baulichen Lärmschutz an Strassen

Lärmschutz an Strassen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Arbeitshilfe dient allen im Planungsprozess Beteiligten zur Beurteilung der Siedlungsverträglichkeit von Lärmschutzmassnahmen. Die Arbeitshilfe gibt Antworten auf die Fragen:
"Wo können Lärmschutzwände ausgeschlossen werden?"
"Wo sind Lärmschutzwände machbar?"
"Wie sind Lärmschutzwände zu gestalten?"
"Welche Gestaltungsmittel stehen zur Verfügung?"

Wir durften die Arbeitshilfe im Auftrag der Baudirektion des Kantons Zürich, Fachstelle Lärmschutz, in Zusmmenarbeit mit der Begleitgruppe, bearbeiten.

Herausgeber und Bezug gedruckte Exemplare solange Vorrat:
Tiefbauamt, Fachstelle Lärmschutz
Walcheplatz 2, Postfach, 8090 Zürich
Tel. 043 259 55 11, www.laerm.zh.ch


Ortsdurchfahrten.pdf
(13 MB)
Broschüre "Ortsdurchfahrten - Von der Durchfahrtsstrasse zum gestalteten Strassenraum"

Im Auftrag des Kantons Zürich (ARE Amt für Raumentwicklung und AFV Amt für Verkehr) ist in unserem Büro eine mit zahlreichen Farbfotos illustrierte Ideensammlung zur Gestaltung von Ortsdurchfahrten entstanden. Beispiele aus dem ländlichen und städtischen Raum zeigen die Vielfalt auf und verweisen auch auf Probleme. Nebst einem Vorgehensplan zur Planung und Realisierung einer Strassenraumgestaltung, finden Sie Tipps zur Material- und Elementwahl im Baukastensystem.

Zu beziehen bei:
Suter • von Känel • Wild • AG
Tel. 044 315 13 90,
info@skw.ch
CHF 25.–


Studie zum
Verdichtungspotenzial.pdf
(4.6 MB)
Studie "Umnutzungs- und Verdichtungspotenzial in ländlichen Gemeinden"

Das Verdichtungspotenzial in den Kernzonen wird zuweilen angezweifelt. Die Verdichtungsstudie in ausgewählten Gemeinden legt dar, dass das entsprechende Potenzial erheblich ist.

Für Rückfragen:
ARE Amt für Raumentwicklung , Abteilung Orts- und Regionalplanung
Thomas Eiermann, Tel. 043 259 30 22
oder
Suter • von Känel • Wild • AG
Alwin Suter, Tel. 044 315 13 90


Leitfaden
Kernzonenvorschriften.pdf
(0.5 MB)
Bestimmungen für die Kernzone "Leitfaden für Bauordnungsregelungen in ländlichen Gemeinden"

Der Leitfaden für die Überarbeitung von Kernzonenvorschriften, den wir im Auftrag des ARE erarbeiten durften, soll Gemeinden ermuntern, mehr Spielraum für zeitgemässe bauliche Lösungen zu schaffen.

Für Rückfragen:
ARE Amt für Raumentwicklung, Abteilung Raumplanung
Thomas Eiermann, Tel. 043 259 30 22


Leitfaden
Kernzonenvorschriften.pdf
Version 2.0 / Bebildert

(1.7 MB)
In der Zwischenzeit haben wir den Leitfaden weiterentwickelt. Die Version 2.0 "Leitfaden für die Ausgestaltung von Kernzonenvorschriften" wurde insbesondere mit Abbildungen von gebauten Beispielen ergänzt.

Für Rückfragen:
Suter • von Känel • Wild • AG
Alwin Suter oder Peter von Känel, Tel. 044 315 13 90


Arbeitshilfe
Bebauungsplan.pdf
(3.4 MB)
"Arbeitshilfe Bebauungsplan"

Der Bebauungsplan ist ein gemeindlicher Sondernutzungsplan. Er erlaubt Bauherrschaften, von den ordentlichen Bauvorschriften abzuweichen.
Die Arbeitshilfe fasst die wichtigsten Inhalte eines Bebauungsplanes zusammen, nennt die obligatorischen Bestandteile von Gesuchsunterlagen und zeigt an einem Muster, wie die Pläne darzustellen sind. Schautafeln geben eine Übersicht über die wichtigsten Verfahrensarten.

Für Rückfragen:
Baudirektion des Kantons Zug,
Amt für Raumplanung
oder
Suter • von Känel • Wild • AG
Michael Camenzind, Tel. 044 315 13 90


Werkbuch_QP.pdf
(1.8 MB)
Werkbuch für den Quartierplaner

Der Verein Zürcher Gemeindeschreiber und Verwaltungsfachleute führt jährlich eine "Quartierplan-Werkstatt" durch. In diesem Zusammenhang ist das "Werkbuch für den Quartierplaner" entstanden.
Verfasser sind: Dr. iur. Peter Bösch, Burkhart & Bösch Rechtsanwälte sowie Alwin Suter und Peter von Känel vom Planungsbüro Suter • von Känel • Wild • AG.

Herausgeber:
(zur Zeit vergriffen!)
KDMZ, Kantonale Drucksachen und Materialzentrale
Räffelstrasse 32, 8090 Zürich
Tel. 043 259 99 99, Fax 043 259 99 98,
info@kdmz.zh.ch
CHF 60.– (zuzügl. MwSt.)


Raumplanung.pdf
(0.5 MB)
Raumplanung in der Gemeinde

Die Broschüre zur kommunalen Ortsplanung gibt einen Überblick über die Funktion der Raumplanung in der Gemeinde. Sie zeigt in kurzer Form die Zusammenhänge und die Organisation zwischen der Raumplanung auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene auf.

Herausgeber und Bezug bei:
Schweizerische Vereinigung für Landesplanung
VLP-ASPAN
Seilerstrasse 22, 3011 Bern
Tel. 031 380 76 76, Fax 031 380 76 77,
info@vlp-aspan.ch, http:www.vlp-aspan.ch/de/shop